Lean and Green: Zeichen für umweltfreundliche Logistik

Der Verkehrssektor hat derzeit einen Anteil von rund 16 Prozent an den gesamten Treibhausgasemissionen in Deutschland. GS1 Germany – Entwickler und Zertifizierer von Industriestandards – ist Initiator des Projekts Lean and Green, an dem sich nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen beteiligen können, die in eine klimaschonende Logistik investieren möchten.Das Projekt verfolgt das Ziel, die Treibhausgasemissionen in den Logistikprozessen der teilnehmenden Unternehmen innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu senken. Entsprechende Aktionspläne werden von GS1 Germany bewertet und bei herausragenden Leistungen mit dem Lean and Green Award ausgezeichnet.

Vielfältige Handlungsansätze im Praxistest

Welche Instrumente zum Einsatz kommen, bleibt den Unternehmen überlassen. Bislang stehen folgende Maßnahmen im Mittelpunkt: Sensibilisierung der Mitarbeiter für eine umweltschonende Fahrweise, Modernisierung des Fuhrparks, Umstellung auf alternative Antriebsarten, optimierte Tourenplanung und der Umstieg von der Straße auf die Verkehrsträger Bahn und Binnenschifffahrt. Zu den bereits ausgezeichneten Unternehmen zählen u. a. BLG Handelslogistik, Lidl, Wepa, Henkel und Eckes Granini.

↗ Initiative Lean and Green

Save


Zurück zum Blog