Stakeholder-Engagement: Der AA1000SES

Der AA1000SES ist ein von AccountAbility entwickelter Leitfaden, der Unternehmen dabei helfen soll, die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Stakeholder-Engagement und Dialogen zu erleichtern. Die aktuellste Fassung aus dem Jahr 2015 wurde im Rahmen eines umfassenden Multi-Stakeholder Prozesses entwickelt, an dem VertreterInnen aus Politik, Unternehmen und der Zivilgesellschaft vertreten waren.
 

Ziel und Zweck

Die Ansprache und Auseinandersetzung mit Stakeholdern wird in den meisten Fällen erst von Unternehmen in Betracht gezogen, wenn konkrete Probleme anstehen oder akut gewisse Themen geklärt werden müssen. In der Regel versuchen Unternehmen, denen Stakeholder-Engagement mit ihren ersten Schwierigkeiten geholfen hat, als nächsten Schritt den Prozess in einen vorbeugenden anstatt reagierenden Mechanismus umzuwandeln. So kann die proaktive Zusammenarbeit mit Stakeholdern und das daraus resultierende bessere Verständnis systematisch genutzt werden und dazu beitragen, dass Risiken identifiziert und gehandhabt werden, das operative Umfeld aufgeschlossener wird, und die Performance sich verbessert. Weiterführend kann das Einbeziehen von Stakeholdern strategisch als Quelle für Innovation und neue Partnerschaften genutzt werden, vor allem, wenn Unternehmen verstehen, dass ein immer größer werdender Anteil an Innovation außerhalb der eigenen Organisation entsteht.
 
Der AA1000SES beschreibt dabei, wie Unternehmen notwendige Verpflichtungen zum Stakeholder-Engagement festlegen und eine strategische und operative Integration sicherstellen können, wie sie den Zweck und Umfang des Dialogs festlegen, und wie ein qualitativ hochwertiger Stakeholder-Engagement-Prozess aussieht. Dabei bietet er nützliche Tipps zu Themen wie der Identifikation von Stakeholdern (Materialitätsmatrix), Briefing-Prozessen oder wirkungsvoller Nachbereitung und benennt häufige Fehler, die zum Scheitern des Stakeholder-Engagements führen können. Zusätzlich wird der konkrete Nutzen qualitativ hochwertigen Stakeholder-Engagements in dem Standard umfassend dargestellt, wo Themen wie eine gerechtere Gesellschaft durch die Integration aller Beteiligten, gesellschaftlich legitimierte Themenbestimmung von CSR-Aktivitäten oder ein verbessertes Management von Risiko und Reputation als nur wenige der vielen Vorteile genannt werden.
 
↗ AccountAbility


Zurück zum Blog